Frisbee

Mini Distance


Start
0 - 10 Meter

= 0 Punkt


10 - 20 Meter

= 1 Punkt




20 - 30 Meter

= 2 Punkte



über 30 Meter

= 3 Punkte


Beim Mini Distance befindet sich der Werfer mit seinem Hund und einer Scheibe in einem markierten Spielfeld. Ziel des Spieles ist es, binnen 60 Sekunden so viele Punkte wie möglich zu erreichen. Punkte gibt es für jeden vom Hund in der Luft gefangenen Wurf, abhängig von der Weite (siehe Spielfeld). Der Werfer kann selbst entscheiden, ob er mit mehreren kurzen oder wenigen weiten Würfen versucht zum Ziel zu kommen. Jeder Spieler hat einen Probewurf (mit oder ohne Hund). Zu Beginn müssen sich Werfer und Hund hinter der Wurflinie (Start) befinden. Die Zeit läuft, wenn die Scheibe losgelassen wird oder der Hund über die Abwurflinie läuft. Ein Fang wird dann noch gezählt, wenn die Scheibe vor Ablauf der 60 Sekunden die Hand des Werfers verlassen hat. Es wird die Zeit bei 30 Sekunden angesagt und ab 10 Sekunden läuft der Countdown (10, 9, 8 ... Sekunden). Wenn die Scheibe beschädigt ist, wird die Zeit angehalten, die Scheibe wird durch den Linienrichter begutachtet und ausgetauscht.





FreeStyle

"FreeStyle" ist eine 120-Sekunden-Performance mit Musik. Es werden fünf bis sieben Scheiben benutzt.

Bewertet wird Schwierigkeit, Unterhaltungswert, Choreografie, Anzahl der Catches im Verhältnis

zu den Würfen, Style des Hundes beim Catch, Zusammenspiel zwischen Mensch und Hund und artistische Darbietung des Menschen.

Mensch
- verschiedene Wurftechniken (z.B. backhand, sidearm, overhead etc.)
- disc management (Handling, Koordination der Scheiben auf dem Spielfeld)
- Akrobatik (z.B. Tricks über den Körper, Ästhetik)
- Originalität (neue, ungewöhnliche Tricks)

Hund
- style (Ästhetik beim Springen + Fangen)
- drive (Biss, Konzentration/Lust aufs Programm)

Team
- Kommunikation (Art und Weise der Kommunikation - Schreien, nur Handzeichen etc.)
- Catch ratio (Verhältnis gefangener zu nicht gefangenen Scheiben)




Long Distance


- Jede/r Werfer/in hat 3 Würfe!
- Der Hund muss sich vor dem Abwurf hinter der Wurflinie befinden.
- Die Scheibe muss vom Hund in der Luft gefangen werden.
- Es wird die Distanz zwischen Abwurflinie und der Landung der hintersten Pfote gemessen.

Info 



Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!